Österreichische Meisterschaft Strassenlauf, 01.05.2010, Gars/Kamp

10.000 m Rennrollsuthl: 2. Gottfried Ferchl   Im Rahmen des Garser Straßenlaufs, fanden auch die Österreichischen Meisterschaften der Behinderten im Straßenlauf statt.   39 Sportler/innen, aus allen 6 Behindertengruppen gingen an den Start; insgesamt waren es 137 Läufer/Innen (Behinderte wie Nicht-Behinderte), die bis ins Ziel kamen.

ÖSTM Leichtathletik, 27.07.2009, Salzburg

Kugel: 2. Andreas Gratt, 3. Martin Margreiter, 4. Siegfreied Buchner Diskus: 2. Andreas Gratt, 3. Martin Margreiter Speer: 2. Martin Margreiter 100 m: 2. Martin Margreiter

Tiroler Meisterschaft Leichtathletik, 19.07.2009, Wattens

100 m: 1. Peter Lechner (Tiroler Meister), 2. Andreas Schiestl, 3. Roman Rabl, 4. Thomas Schneider, 5. Martin Margreiter, 6. Ernst Bergmann, 7. Herbert Knödl, 8. Andreas Gratt, 9. Martin Fercher, 10. Michael Gertl Kugel: 1. Andreas Gratt (Tiroler Meister), 2. Martin Margreiter, 3. Ernst Bergmann, 4. Andreas Schiestl, 5. Peter Lechner, 6. Roman Rabl, 7. Thomas […]

Ansprechpartner

Kontakt

Mag. Silke Zeuner
Erzherzog-Eugen-Strasse 7
6020 Innsbruck
Österreich

E-Mail: silke.zeuner@rsctu.at

Information

Das Wichtigste über die Leichtathletik
Die Leichtathletik zählt zu den traditionellen Behindertensportarten. Mit ihrer Vielfalt an Disziplinen ist die Leichtathletik nicht nur im Spitzensport, sondern vor allem im Breitensport sehr beliebt.

Wissenswerte Regeln bei der Leichtathletik
Als Grundlage dienen die allgemeinen Regeln der Leichtathletik mit Anpassungen an die behinderungsspezifischen Erfordernisse. So können Menschen mit (Spezial)-Prothesen laufen, Menschen in Rollstühlen werfen aus einem Wurfstuhl Diskus oder Speer und Menschen mit Sehbehinderungen haben Guides, die ihnen beim Hoch- oder Weitspringen zurufen. Das Rennrollstuhlfahren ist eine der attraktivsten Disziplinen, die Streckenlängen gehen von 100m bis zur Marathondistanz.

Aufgrund der vielen Disziplinen und Behinderungsklassen wird mit einem Punktesystem gewertet, das die Schwere der Behinderung und die erbrachte Leistung in ein faires Verhältnis setzt und dadurch mit den Gegnern vergleichbar macht.

Download Ausschreibungen

Archiv – Leichtathletik